Spitzen Sie Ihre Stifte, zücken Sie Ihre Kalender und seien Sie bereit! Ihnen fehlen Konzerte genauso sehr wie uns auch? Dann notieren Sie sich den 4. Dezember und freuen Sie sich an diesem Tag auf unsere Programmveröffentlichung und den Vorverkaufsbeginn für den Festivalsommer 2021. Alle Konzerte und Veranstaltungen werden auch im kommenden Jahr selbstverständlich wieder an die am Konzerttag geltenden Sicherheits- und Hygienevorschriften angepasst sein. So können Sie sich bei uns besten Gewissens auch in der kommenden Saison wieder sicher und absolut gut aufgehoben fühlen. Programm und Tickets finden Sie ab 4. Dezember hier auf unserer Website und über unseren Newsletter (Anmeldung einfach direkt über das Kontaktformular am Ende der Website oder unter news@moselmusikfestival.de) bleiben Sie zudem jederzeit auf dem Laufenden. Bei weiteren Fragen oder Bedenken bezüglich Konzertveranstaltungen können Sie uns jederzeit gerne über info@moselmusikfestival.de oder auch telefonisch erreichen (sollten wir gerade im Home Office sein, sprechen Sie uns bitte gerne auf den Anrufbeantworter und wir rufen Sie zeitnah zurück). Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen auf eine bunte, die Musik zelebrierende Saison 2021!

 

Sehr geehrte Damen
und Herren,
liebe Festivalfreunde,

hinter uns liegt der wohl ungewöhnlichste Sommer in der 35-jährigen Geschichte des Mosel Musikfestivals. Mit dem erfolgreichsten Vorverkauf der vergangenen Jahre starteten wir in eine künstlerisch aufregende und anspruchsvolle Saison 2020 und wurden – wie viele andere Kolleginnen und Kollegen – in voller Fahrt gestoppt.
In Windeseile entstand dank des enormen und kreativen Einsatzes des Festivalteams, aber nicht zuletzt dank der großen Unterstützung unserer Gesellschafter, der Solidarität unserer Sponsoren, des Fördervereins und zahlreicher großzügiger privater Spenden ein völlig neues Programm! Wir waren in der glücklichen Lage, ein abwechslungsreiches Angebot zu schaffen. Wirkliche Highlights wie der Auftritt von Max Herre & und Mikis Take Over Ensemble oder die Residenz von Kit Armstrong waren darunter. Vom klassischen Klavierrecital bis hin zu völlig experimentellen Formaten ausprobieren zu können und zu dürfen, ist ein Privileg. Denn so haben wir einen reichen Erfahrungsschatz, um Ihnen am 04. Dezember eine Festivalsaison 2021 präsentieren zu können, bei der uns Ihre Sicherheit und Ihr Wohlergehen ganz besonders am Herzen liegt. Vor allen Dingen aber wollen wir auch zahlreichen Künstlerinnen und Künstlern wieder Foren bieten, uns mit ihren Ausnahmebegabungen zu bereichern und zu begeistern.
Die Entwicklungen der vergangenen sieben Monate und insbesondere der letzten Tage haben es uns allen noch einmal ganz deutlich gemacht: Keine Kultur, keine Konzerte, keine Veranstaltungen sind keine Alternative und keine Antwort auf eine solche Situation! Bundesweit anderthalb Millionen Arbeitsplätze, mit zum Teil hochqualifizierten Arbeitskräften und einer Branche mit einem Gesamtumsatz von mehr als 130 Milliarden Euro sind keine Petitesse!
Doch es geht um weitaus mehr: Es geht um Begegnungen zwischen Menschen, um gemeinsame Räume zum Träumen, Entspannen, Unterhalten, Trösten und nicht zuletzt um Inspiration, Sprache, Bilder, Klänge für andere Wege. Wege abseits der Modelle, die wir genügend probiert haben und die sich längst als überkommen erwiesen haben. „Neues wird erst denkbar, wenn es sichtbar und hörbar wird, wenn es emotional berührt. Das ist die zentrale Arbeit von Künstlern und Denkerinnen […] Bühnen sind Orte, an denen Transformation fühlbar gemacht werden kann. Ohne sie sind Gesellschaften verarmt, egal wie viel Geld in ihnen herumschwappt. Sie verlieren die Fähigkeit, sich neu zu erfinden, sie verlieren die Sensibilität für die Frage, warum es sich zu leben lohnt.“ schreibt Philip Blom in seinem so klugen Essay zum hundertsten Geburtstag der Salzburger Festspiele. Von „Le nozze di Figaro“ bis zu Billie Holiday’s Version von „Strange Fruit“, von Schillers „Wilhelm Tell“ über Verdis „Nabucco“ bis zu Woodstock. Manchmal reich(t)en wenige Minuten Musik oder Worte dafür. Diese Räume wollen wir Ihnen auch 2021 gerne wieder schaffen. Wir haben sie nötiger denn je!

Tobias Scharfenberger
Geschäftsführender Intendant

Nach dem Baukastenprinzip haben wir unterschiedliche Elemente entwickelt

Hörgenießen – Sie mögen es kuschelig oder gemütlich mit Freunden? Bestellen Sie sich die Künstler des Mosel Musikfestivals in exklusiv produzierten Videostreams und eine feine Weinauswahl zu sich nach Hause, im Premium-Paket oder für „Wiederholungstäter“ im Abonnement, weit über den Sommer hinaus.

Kopfhören – Sie mögen experimentell? Ein „live“-Erlebnis ohne „live“-Musik, geht das überhaupt? Drei sehr unterschiedliche Orte: ein Museum, so etwas wie eine Turnhalle und ein Kino, das keines ist – oder vielleicht doch? Über Kopfhörer erklingen Text und Musik. Künstliches und natürliches Licht inszenieren Räume oder eine Landschaft, durch die sich das Publikum bewegt. Was hören Sie, wenn sie sehen? Was sehen Sie, wenn Sie hören? Das Kopfhören kann beginnen…

RollingTones – Sie mögen doch am liebsten „live“-Musik, und das an der frischen Luft? Mit dem fahrenden Musikzimmer „Rolling Tones“ bringt, das Festival „In Bewegung“ Bach, Beethoven, Piazzolla, Bernstein und so manche Überraschung Ihnen so nahe wie möglich.

Sommersprossen – Die zurückliegenden Wochen und Monate waren auch für Lilli Leichtfuß und Zola Zauderhaft nicht einfach. Wie die beiden trotzdem miteinander Musik gemacht haben, davon erzählt unter anderem unser Programm für pfiffige Kinder und neugierige Erwachsene.

146 € inkl. Versand

Wenn Musik & Wein
daheim verschmelzen

Das Hörgenießen-Premiumpaket

In dieser Festivalsaison kommt der Genuss direkt zu Ihnen nach Hause. Mit unserem Premium-Paket laden Sie Freunde zu sich ein und verleben gemeinsam einen entspannten Abend bei Musik, einer Flasche Sekt und sechs erstklassigen Weinen. 
Unser Hörgenießen-Premiumpaket wird in diesem Jahr von Christina Clark & Band gestaltet. Neben ihrer internationalen Karriere als Opernsängerin gilt eine besondere Liebe der Künstlerin dem Jazz – und so ist sie längst auch als geschätzte Jazz-Vocalistin etabliert. Gemeinsam mit ihrem Trio hat sie für uns Stücke von Paul McCartney & John Lennon, Henri Mancini, George Gershwin, Bill Withers und Cole Porter eingespielt – darunter Highlights wie „Imagine“ und „Night & Day“. 
Neben dieser wunderbaren CD finden Sie in unserem Premiumpaket auch einen Live-Mitschnitt des Konzerts auf DVD. Das Musikerlebnis wird von einer exklusiven Live-Kommentierung der Weine auf dieser DVD eingerahmt.
Unser Angebot, das wir in enger Kooperation mit dem Bernkasteler Ring e.V. ausgestaltet haben, präsentiert Ihnen die renommierten Weingüter Richard Richter, Cusanus Hospital, Erben von Beulwitz, Kerpen, Bastgen, Goerg und Philipps-Eckstein. 
Wir stellen Ihnen die Winzer sowie ihre Weine und Sekte in einer kleinen Broschüre vor, so dass Sie genießen und sich gleichzeitig weiter informieren können. Und weil wir „don’t drink and drive“ beherzigen möchten, spendiert Festival-Partner Bitburger für dieses Paket einen alkoholfreien Biergenuss.

Der Preis von 146,00 € ist inklusive Versand innerhalb Deutschlands – so kommt das einmalige Genusspaket gleich in Ihr privates Musikzimmer.
Sie möchten ihr Paket ins Ausland geliefert bekommen? Bitte kontaktieren Sie das Festivalteam unter info@moselmusikfestival.de

Wir wünschen Ihnen schon heute einen vergnüglichen Abend!

Hinweis: Die Versendung des Pakets erfolgt innerhalb von ca. 7-10 Werktagen nach Kaufdatum. 

In Kooperation mit Bernkasteler Ring
Präsentiert von JTISparkasse Trier Sparkasse EMH

2 Monate 124 € inkl. Versand

Jeden Monat ein Privatkonzert
mit begleitenden Weinen

Das Hörgenießen-Genuss-Abo

 

Vom Klavierrecital über Jazz bis zum literarisch-musikalischen Programm – mit unserem Genuss-Abo erleben Sie jeden Monat ein Festival-Highlight direkt bei Ihnen daheim. Ob in kleiner, privater Runde oder im Freundeskreis – die drei Weine der von uns sorgsam ausgesuchten Mosel-Weingüter begleiten Ihr Privatkonzert stets aufs Feinste. 
Das Genuss-Abo gestalten in den kommenden Monaten die jungen und viel gerühmten Klaviervirtuosen Laetitia und Philip Hahn, Katja Heinrich und Florian Hoheisel mit ihrem wunderbaren Programm „Wein, Weib & Cello“ sowie die Jazz-Vocalistin Amanda Kapsch, die von Igor Zavatckii fulminant am Klavier begleitet wird – und unsere Festivalbesucher mit ihrem Konzert im Weingut Rebenhof bereits 2019 begeisterten. 
Unsere Künstler haben für Sie jeweils zwei Konzert-Programme ausgewählt. Jeden Monat stellen wir Ihnen als Streaming über unsere Website ein anderes Programm vor. So haben Sie jeweils 30 Tage lang Gelegenheit, das Konzert auch mehrfach zu genießen. Sie können das Genuss-Abo für zwei, vier oder sechs Monate abschließen. Sie erhalten jeweils drei Weine eines Weingutes, die Ihnen – zusammen mit Informationen zu dem Weingut und den erlesenen Weinen – ein kleines Spektrum des Winzerkönnens aufzeigen. In den kommenden sechs Monaten präsentieren wir Ihnen mit dem Genuss-Abo hochkarätige Weingüter wie Markus Molitor, Selbach-Oster, Richard Richter, Gessinger, Van Volxem und Maximin Grünhaus.
Die Abos kosten bei 2 Monaten 124 €, bei 4 Monaten 236 € und bei 6 Monaten 340 € inkl. Versand – wir wünschen Ihnen genussvolle Monate!

Präsentiert von SWT Hafen Trier Elsen Natus RSM Provinzial Burgblickhotel